shabby backround

Mittwoch, 13. August 2014

herrlich leckere Heidelbeer-Muffins

Bei so einem verregneten Mistwetter schweifen meine Gedanken von ganz alleine zu unserem schönen warmen und vor allem sonnigen Urlaub an der Nordsee zurück. Ach, war das schön! Und dabei kommt mir auch meine Urlaubslektüre in den Sinn:

 
"Der Sommer der Blaubeeren" von Mary Simses, ein Taschenbuch aus dem Blanvalet Verlag  
 
Dieses Buch hat ist ein echter Seelenstreichler und lässt einen ganz leicht in eine andere Welt abtauchen. Und ganz nebenbei macht es Lust auf das Backen und Essen von Blaubeer-Muffins! Das Wetter bietet das Backen ja geradezu an. Also los, Küchenmaschine raus, Backofen auf 180 Grad vorheizen, 12 Papierförmchen in ein Muffinsbackblech setzen, Zutaten auf den Tisch und los geht es! Und falls Ihr Lust zum Nachbacken habt, hier ist das Rezept der Heidelbeer-Muffins (wo ist eigentlich der Unterschied zwischen Heidelbeeren und Blaubeeren?): 
 
  • 1 Ei
  • 3 EL Honig oder Agavendicksaft
  • 100 g saure Sahne
  • 100 g Joghurt
  • 1/2 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 50 g Butter (geschmolzen)
  • 250 g Dinkelmehl (lecker schmeckt auch 150 g Weizenmehl mit 100 g Roggenmehl)
  • brauner Zucker
  • 150 g Heidelbeeren

Heidelbeeren waschen. Ei, Honig, saure Sahne, Joghurt, Bourbon-Vanillezucker und geschmolzene Butter verrühren. Mehl  nach und nach in die Masse einarbeiten. Alle Heidelbeeren bis auf eine Handvoll vorsichtig unter den Teig heben und diesen dann auf die 12 Papierförmchen verteilen. Die restlichen Heidelbeeren oben in die 12 Muffins drücken. Zum Schluss alle Muffins mit etwas braunem Zucker bestreuen (der Tipp ist aus dem Buch) und ab in den Ofen. Die Backzeit beträgt etwa 30 Minuten. Sind die Muffins fertig gebacken, lasse ich sie immer noch einige Minuten im Blech abkühlen und nehme sie erst danach raus. Warm schmecken sie super lecker, besonders mit einem Klecks Sahne oder Vanilleeis.
 
 
Also Ihr Lieben! Rein in die Küche, fröhlich drauf losbacken und dann schmecken lassen!
 

Kommentare:

  1. Liebe Britta,


    mmmhhh, die sehen ja köstlich aus :-) und deine Urlaubslektüre wäre genau das richtige für mich!!!
    Ich habe dich für den Liebster Award nominiert. Hast du Lust, deinen Blog vorzustellen und meine Fragen zu beantworten? Dann schau doch mal bei mir vorbei, ich freue mich!
    Liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karin, sie schmecken auch so köstlich wie sie aussehen. Und am besten noch etwas warm mit Vanilleeis! mmmmhhhh!
    Danke für Deine Nominierung, über die ich mich sehr gefreut habe. Ich habe bereits fleißig Deine Fragen beantwortet und mir für die von mir nominierten Blogs neue Fragen ausgedacht. Sonnige Grüße von Britta

    AntwortenLöschen